bildschirmfoto_2011_09_03_um_15_31_58.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
 Zur Verbesserung der Haltung und der Körperstatik setzen wir in unserer Praxis sogenannte neuropropriozeptive oder auch sensomotorische Einlagen ein. Um deren Effekt auf die Wirbelsäule nachzuweisen, wird über die 4D-Wirbelsäulenvermessung eine Vergleichsuntersuchung mit und ohne neuropropriozeptiven Einlagen durchgeführt. Dabei kann man fast immer eine deutlichen Korrektur der Fehlstatik nachweisen.