bildschirmfoto_2011_09_03_um_15_37_20.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
Im Rahmen der Beinlängendiagnostik steht der Patient auf einer motorisierten, höhenbeweglichen Plattform. Er kann dabei im Millimeterabstand ausgeglichen werden. Durch Auswertung und Vergleich der dabei gewonnenen Messparameter besteht die Möglichkeit, eine für den Patienten optimale Wirbelsäulenstatik zu bestimmen. Eine exakte Voraussage über den Sinn und die Wirkung einer zu verordnenden Schuherhöhung ist daher möglich.